Vandalismus auf dem Sportplatz Eichenallee

Bisher Unbekannte haben am vergangenen Wochenende in der Zeit zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr, auf dem Sportplatz an der Eichenallee in Lengerich ein mobiles Fußballtor zerstört. Dem Verein sind dadurch Kosten in Höhe von rund 2.000 Euro entstanden, um das für den Trainingsbetrieb erforderliche Tor zu ersetzen. Der 1. Vorsitzende Hubert Hockling und der Geschäftsführer Robert Maue sind verärgert über diese Aktion: “Es ist unerklärlich, warum auf diese Weise Eigentum des Vereins sinnlos zerstört wird.”

Oftmals treffen sich Jugendliche vor allem in den Abendstunden auf den Bänken der dortigen Tribüne. Der Verein hat grundsätzlich keine Einwände gegen diese abendlichen Treffen. Ärgerlich ist nur, dass dabei leider immer wieder eine Menge Müll hinterlassen wird. Auf Grund des jetzigen Vorfalls überlegt der Verein jedoch, in Absprache mit der Gemeinde Lengerich den zur Zeit für jeden Bürger zugänglichen Sportplatz einzuzäunen, sollte es zu weiteren Vandalismus-Vorfällen kommen. Dieser Schritt wäre erforderlich, um das vorhandene Vereinseigentum zu schützen, würde aber auch bedeuten, dass die öffentliche Nutzung des Geländes zukünftig nicht mehr möglich wäre.

Unterdessen geht die Suche nach den Verursachern weiter. Der Verein bittet alle, die die Aktion beobachtet oder im genannten Zeitraum verdächtige Personen auf dem Sportgelände gesehen haben, sich beim Vorstand des Vereins unter der Rufnummer (0151) 59202456 zu melden. Der Verein ist aber auch daran interessiert, dass sich die Verursacher melden und den entstandenen Schaden ausgleichen, um dadurch die bereits bei der Polizei gestellte Strafanzeige aufzuheben.


2 Replies to “Vandalismus auf dem Sportplatz Eichenallee”

  1. Wen interessiert es?
    Es sind von uns schon viele Meldungen eingegangen, was den Sportplatz betrifft.
    Ob Fahrverbot für Roller usw??
    Das interessiert niemand?
    Jetzt hier suchen nach den Verursacher????
    Kann ich nicht verstehen und das als Anwohner.

    1. Wir sind schon daran interessiert, dass sich bestimmte “Gäste” auf dem Sportplatz Eichenallee vernünftig verhalten. Aber auch wir können leider nicht 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche darauf aufpassen, was auf diesem öffentlich zugänglichen Gelände passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.