Volleyballer “Slow Motion” mit viel Spaß auf Langeoog

Am vergangenen Wochenende hat die Volleyballmanschaft “Slow Motion” des SVL-H zum 18. Mal am traditionellen Beachvolleyball-Turnier auf der Nordseeinsel Langeoog teilgenommen.

Mit einer jungen Mannschaft, die in dieser Konstellation noch nie an diesem Turnier angetreten war, begann die Reise am Freitagmittag vom Marktplatz aus Richtung Nordsee. Neben den “alten Hasen” Walter Berlage und Martin Landwehr reisten zum ersten Mal auch zwei Flüchtlinge aus dem Sudan und Afghanistan mit auf die Insel. Weiter Akteure waren: Jamie Fransen, Eva-Maria Niebur, Miriam Dojan, Robert Sredojevic und Stephan Fichtenmaier.

In diesem Jahr nahmen 56 Mannschaften aus allen Teilen der Republik teil. In der Vorrunde erreichte unsere Mannschaft in ihrer Gruppe einen tollen zweiten Platz und spielte damit in der zweiten Runde zusammen mit sehr starken Mannschaften um die Plätze 20 bis 40. Mit etwas Pech verpasste man den einen oder anderen Punkt und landete am Schluss auf einem respektablen Platz 32.

Viel wichtiger als der sportliche Erfolg war, dass an diesem Wochenende ein neues Team zusammengewachsen ist und neue Freundschaften entstanden sind. So hat das Team alle Aktivitäten neben den Spielen gemeinsam unternommen und dabei sehr viel Spaß gehabt. Auch unsere Flüchtlinge Adam und Nooryaly hatten sichtlich ihren Spaß und waren gerührt von dem großen Zusammenhalt dieser Truppe.

Nach diesem Wochenende stand für jeden Teilnehmer fest, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, denn dieses Turnier hat eindrucksvoll bewiesen, dass Sport verbindet!


One Reply to “Volleyballer “Slow Motion” mit viel Spaß auf Langeoog”

  1. Toller Beitrag, war in den Jahren 1993 bis Mitte 1995 selbst im Team Slow Motion. Damals rockten wir die Emsland Liga.
    Auf Langeook war ich in dieser Zeit auch einmal mit. Es war toll.
    Ich hatte damals meine Ausbildung bei der Samtgemeinde Lengerich absolviert und fand mich super aufgehoben bei den Volleyballern.
    Macht weiter so.
    Gruß
    Volkhard Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.